Datenschutzbestimmungen

Inhalt:
Diese Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie die Webseite www.brita.de/karriere besuchen und unser Online-Bewerbungssystem nutzen. Wir informieren Sie darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben und wie wir sie verwenden. Außerdem klären wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht auf und teilen Ihnen mit, an wen Sie sich bei Fragen wenden können.
 
1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Bewerbung bei einem Unternehmen der BRITA Group ist das jeweilige Unternehmen der BRITA Group verantwortlich. Die BRITA GmbH ist bei dieser Form der Datenverarbeitung Auftragsdatenverarbeiterin im Sinne des Art. 28 DSGVO. Für bestimmte Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung des Online- Bewerbungssystems ist die BRITA GmbH verantwortlich für die Verarbeitung

Die Kontaktdaten der BRITA GmbH lauten:
BRITA GmbH
Heinrich-Hertz Straße 4
65232 Taunusstein
Telefon 06128 - 746-0
E-Mail: jobs@brita.net

Unter diesen Kontaktdaten können Sie bei Bedarf auch die Kontaktdaten des Unternehmens der BRITA  Group, bei dem Sie sich auf einen Job bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen, erfragen.

2. An wen können Sie sich bei Fragen zur Datenverarbeitung wenden?
Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit an den Datenschutzbeauftragten richten.
Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten der BRITA GmbH und der anderen einbezogenen Gesellschaften lauten:

Dr. Karsten Kinast
KINAST Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Hohenzollernring 54
D-50672 Köln
E-Mail: mail@kinast.eu
URL: www.kinast.eu

3. Welche Daten verarbeiten wir von Ihnen?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie die Webseite brita.de/karriere besuchen und das Online-Bewerbungssystem nutzen oder auf andere Art und Weise mit uns in Kontakt treten. Im Einzelnen können dies folgende Daten sein:

  • Daten, die Sie bei der Einrichtung eines Kandidatenprofils angeben (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort, Wohnsitz (Land), Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum, Interesse an E-Mail-Benachrichtigungen, Zustimmung zur Aufnahme in den Kandidatenpool, Dokumente die Sie hochladen wie z.B. Lebenslauf und Zeugnisse)
  • Daten, die wir zum Nachweis der ordnungsgemäßen Einrichtung Ihres Kandidatenprofils benötigen (u.a. IP-Adresse und Zeitstempel der Einrichtung des Profils)
  • Daten, die Sie uns beim Anlegen eines Jobtickers für geeignete Jobs mitteilen (u.a. Stichwörter, Standort)
  • Daten über Ihre bei der Nutzung des Online-Bewerbungssystems durchgeführten Bewerbungen (u.a. Anrede, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer, bisherige Kontakte zu einem Unternehmen der BRITA Group, Daten zu Schulbildung, Ausbildung und Studium, Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Daten zur Fahrerlaubnis, Daten zu möglichen Beeinträchtigungen, Daten zum Einsatzgebiet, Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Porträtfoto)
  • Daten, die wir bei der Durchführung eines Eignungs- bzw. Einstellungstests für Auszubildende erhalten (Daten zur Persönlichkeit und Leistung)
  • Daten aus berufsorientierten sozialen Netzwerken (z.B. Xing, LinkedIn), soweit diese allgemein zugänglich sind
  • Daten, die wir zum Nachweis Ihrer Einwilligungen benötigen, z.B. bei Aufnahme in den Kandidatenpool (IP-Adresse und Zeitstempel, abgegebene Einwilligungserklärungen)
  • Daten, die Sie uns über ein Webformular oder auf andere Weise zur Verfügung stellen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten
  • Daten, die Sie uns im Rahmen einer Chat-Bewerbung (Sprachaufzeichnung und Textprotokolle) zur Verfügung stellen z.B. Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, Ihre Berufserfahrung.

4. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?
Die Bereitstellung Ihrer Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Einige der genannten Daten sind jedoch erforderlich, um ein Kandidatenprofil einrichten sowie eine Bewerbung abgeben zu können. Ohne die Mitteilung der zur Durchführung eines Bewerbungsverfahrens benötigten Daten sind wir nicht in der Lage, mit Ihnen einen Arbeitsvertrag einzugehen. Die Mitteilung anderer Daten ist freiwillig, kann aber für die Nutzung von bestimmten Services erforderlich sein. Dies betrifft z. B. Daten zur Einrichtung eines Jobtickers für geeignete Jobs. Wir informieren Sie bei der Eingabe von Daten, wenn die Bereitstellung für den jeweiligen Service oder die jeweilige Funktion erforderlich ist. Diese Daten sind als Pflichtfelder gekennzeichnet. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service oder die betreffende Funktion nicht erbracht werden kann. Bei optionalen Daten kann die Nichtbereitstellung zur Folge haben, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und gleichem Umfang wie üblich erbringen können. 
 
5. Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt dies?

5.1 Kandidatenprofil
Wenn Sie sich bei uns ein Kandidatenprofil anlegen, richten wir für Sie ein passwortgeschütztes Profil ein. In Ihrem Profil können Sie Ihre Daten verwalten und einen Jobticker einrichten. Ihre E-Mail-Adresse dient zusammen mit Ihrem Passwort der Identifikation für Ihr Kandidatenprofil. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung (vorvertragliche Maßnahmen und Vertragserfüllung) und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

5.2 Jobticker
Wenn Sie sich ein Kandidatenprofil angelegt haben, können Sie sich auch einen Jobticker anlegen um sich über offene Jobs in den Unternehmen der Brita Group informieren zu lassen, welche Ihren Interessen entsprechen. Sie können diese Angaben sowie die angelegten Jobticker jederzeit ändern, aktualisieren oder löschen bzw. Ihre Jobticker deaktivieren. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung (Einwilligung).

5.3 Persönliche Karriereinformationen
Wenn Sie sich ein Kandidatenprofil angelegt haben, können Sie sich über aktuelle Karrierethemen informieren lassen. Die Unternehmen der BRITA Group senden Ihnen per E-Mail Inhalte zu aktuellen Karrierethemen (z.B. Informationen zu Fachbereichen/-themen, Einstiegsmöglichkeiten im Konzern sowie Ankündigungen und Einladungen zu Veranstaltungen) zu. Anhand Ihres Kandidatenprofils werden die Karriereinformationen auf Sie persönlich abgestimmt. Sie können jederzeit in Ihrem Kandidatenprofil unter „Datenschutzhinweise“ Ihre Einwilligung für die persönliche Karriereinformation widerrufen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung (Einwilligung).

5.4 Durchführung von Bewerbungsverfahren
Sie haben die Möglichkeit, sich online auf einen ausgeschriebenen Job zu bewerben oder eine Initiativbewerbung abzugeben. Hierfür steht Ihnen das Online-Bewerbungssystem zur Verfügung. Die Übertragung Ihrer Daten sowie der mitgesendeten Dateianhänge erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung. Ihre Daten werden von der Personalabteilung entgegengenommen und an die für den ausgeschriebenen Job zuständige Fachabteilung bzw. an die mit der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens betrauten Personen weitergeleitet. Alle Beteiligten behandeln Ihre Bewerbungsunterlagen mit der gebotenen Sorgfalt und vertraulich.

Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit einer Bewerbung zusenden, um Ihre Eignung für den Job (oder ggf. andere offene Positionen in dem Unternehmen der BRITA Group, bei dem Sie sich auf einen Job bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Rechtsgrundlagen für die beschriebene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b Datenschutz-Grundverordnung und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Wenn wir einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abschließen, verarbeiten wir Ihre Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiter, wenn dies für dessen Durchführung oder Beendigung erforderlich ist. Rechtsgrundlagen für die beschriebene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b Datenschutz- Grundverordnung und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG (Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses).

5.5 Abwehr von Rechtsansprüchen
Wir verarbeiten Ihre Daten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO (Interessenabwägung, basierend auf dem Interesse des Unternehmens der BRITA Group, bei dem Sie sich auf einen Job bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen, Ansprüche in Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichhandlungsgesetz abwehren zu können).

5.6 Kandidatenpool
Falls Ihre Bewerbung nicht zum gesuchten Anforderungsprofil des Jobs passt, aber für andere Jobs geeignet erscheint, können Sie der Aufnahme in unseren Kandidatenpool zustimmen.

Falls Sie der Aufnahme in unseren Kandidatenpool zustimmen, verarbeiten wir Ihre Daten über ein konkretes Bewerbungsverfahren hinaus. Dadurch können Recruiter zu einem späteren Zeitpunkt mit neuen Jobs von Unternehmen der BRITA Group auf Sie zukommen, welche Ihren persönlichen Qualifikationen und Interessen entsprechen. Eine Berücksichtigung in einem solchen, neuen Bewerbungsverfahren erfolgt nur nach Ihrer Zustimmung. Die von Ihnen gemachten Angaben können Sie jederzeit bearbeiten, ändern oder löschen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung (Einwilligung).

5.7 Webserverprotokolle
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, verarbeiten wir zur Gewährleistung der Sicherheit unserer IT-Systeme standardmäßig die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners einschließlich der IP-Adresse, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f Datenschutz-Grundverordnung (Interessenabwägung, basierend auf dem Interesse von BRITA, die Sicherheit von IT-Systemen zu gewährleisten).

Die von Ihrem Rechner übermittelte IP-Adresse wandeln wir zudem in Geokoordinaten um und bestimmen Ihren ungefähren Standort. Eine genaue Ermittlung Ihres Standorts erfolgt nicht. Die Daten verarbeiten wir, um Statistiken darüber zu erstellen, wie unsere Webseite genutzt wird und den Erfolg unserer Arbeitgeber- Werbekampagnen in bestimmten Regionen zu messen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f Datenschutz-Grundverordnung (Interessenabwägung, basierend auf dem Interesse von BRITA, den Erfolg von Arbeitgeber-Werbekampagnen zu messen).

6. Wer hat Zugang zu Ihren Daten und aus welchem Grund?
Innerhalb des Unternehmens der Brita Group, bei dem Sie sich auf eine Stellenausschreibung bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen, erhalten nur Personen Zugang zu Ihren Daten, die diese zur Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen. Dies betrifft im Wesentlichen Beschäftigte der Personalabteilung.

Außerhalb des Unternehmens der Brita Group, bei dem Sie sich auf eine Stellenausschreibung bewerben oder eine Initiativbewerbung einreichen, hat die BRITA GmbH für Zwecke der Bereitstellung des Online-Bewerbungssystems sowie Verwaltung des Kandidatenpools Zugang zu Ihren Daten. Falls Sie Ihre Einwilligung zur Aufnahme in den Kandidatenpool erteilt haben, können sämtliche Unternehmen der Brita Group auf Ihre Daten zugreifen, um bei Vorliegen eines passenden Stellenangebots Kontakt mit Ihnen aufnehmen zu können. Zudem können Dienstleister, die uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben unterstützen, Zugang zu Ihren Daten erhalten. Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

  • Hosting-Dienstleister für den Betrieb unserer Server
  • Entwicklungsdienstleister für Programmierung, Entwicklung, Wartung und Support von Software- Anwendungen, insbesondere des Online-Bewerbungssystems
  • Scan-Dienstleister für die digitale Erfassung von Papierunterlagen
  • Dienstleister für die Durchführung von Eignungs- bzw. Einstellungstests
  • Dienstleister für die Durchführung von Chat-Bewerbungen
  • Personaldienstleister zur Unterstützung bei der Bewerberauswahl
  • Von uns eingesetzte Dienstleister müssen besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Sie erhalten nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erfüllung der Aufgaben erforderlich ist.


7. Werden Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet?
Für die Verarbeitung Ihrer Daten setzen wir auch Dienstleister ein, die sich in Drittländern außerhalb der Europäischen Union befinden. Länder außerhalb der Europäischen Union handhaben den Schutz von personenbezogenen Daten anders als Länder innerhalb der Europäischen Union. Es gibt aktuell keinen Beschluss der EU-Kommission, dass diese Drittländer allgemein ein angemessenes Schutzniveau bieten. Wir haben daher besondere Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten in den Drittländern ebenso sicher wie innerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden. Mit Dienstleistern in Drittländern schließen wir den von der Kommission der Europäischen Union für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Drittländern bereitgestellten Datenschutzvertrag (Standard-Datenschutzklauseln) ab. Dieser sieht geeignete Garantien für den Schutz Ihrer Daten bei Dienstleistern im Drittland vor.

8. Wie lange werden die Daten gespeichert?
Im Falle einer Absage unsererseits zu Ihrer Bewerbung werden wir Ihre erhobenen Daten sechs Monate nach erfolgter Absage löschen.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden maximal nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.

Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt. Im Übrigen löschen wir Ihre Daten nach diesen Fristen bzw. legen die Löschfrist nach diesen Kriterien fest:

  • Daten des Kandidatenprofils nach spätestens 6 Monaten Inaktivität des Kandidaten
  • Daten zu eingerichteten Jobtickern entweder nach dem Widerruf der Einwilligung oder spätestens 6 Monate nach Inaktivität des Kandidaten 
  • Daten zu einer Bewerbung 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses
     

9. Welche Rechte haben Sie?

9.1 Auskunft
Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

9.2 Berichtigung
Sollten Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie die Berichtigung Ihrer Daten verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

9.3 Löschung
Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Löschung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt. Zudem dürfen keine Vorschriften bestehen, die uns zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichten.

9.4 Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass ein Anspruch auf Einschränkung der Verarbeitung von dem Vorliegen eines legitimen Grundes abhängt.

9.5 Widerspruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle eines berechtigten Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten.

9.6 Beschwerderecht
Sie sind berechtigt, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind.

9.7 Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben, in einem elektronischen Format zu erhalten.

9.8 Widerruf Ihrer Einwilligung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten, welche Sie uns gegenüber erteilt haben, jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor Geltung der Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25.05.2018, abgegeben haben. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf durchgeführten Verarbeitung Ihrer Daten. 

9.9 Kontaktaufnahme
Zur Wahrnehmung der vorgenannten Rechte ist es am einfachsten mit uns unter jobs@brita.net Kontakt aufzunehmen.